Reparatur im After-Sales

Reparaturen gehören zu den anspruchsvolleren After-Sales-Services. Während Wartungen standardisiert durchgeführt werden können, gibt es eine Vielzahl an Fehlerquellen, die Reparaturen notwendig machen. Deshalb ist es hier auch etwas schwieriger standardisierte Verfahren einzuführen.

Aufgrund der oft sehr komplexen Fehlerursachen, ist eine umfassende Kenntnis von Maschinen und Anlagen erforderlich, um Reparaturen beziehungsweise Instandhaltungen durchführen zu können. Das hat auch zur Folge, dass Sie Reparaturen im Service-Management nicht sehr gut auslagern können.

Wie werden Reparaturen im Service durchgeführt?

Es gibt zwei grundlegende Möglichkeiten, wie Sie im Störfall als Serviceorganisation reagieren können. Entweder Sie schicken einen Ihrer Techniker zum Kunden, der das Problem vor Ort löst. Oder Sie können das Problem aus der Ferne lösen. Entweder telefonisch, schriftlich oder durch den Einsatz innovativer Technologien wie Smart Glasses oder VR-Technologie.

Remote Service

Remote Service - oder auch Teleservice - ist in vielen Fällen der bevorzugte Weg, um eine Störung an einer Maschine oder Anlage zu beheben. Schließlich können hiermit Kosten für einen teuren Außeneinsatz eines Ihrer Techniker gespart werden. Als Serviceprovider haben Sie allerdings häufig das Problem, dass solche (meist Hotline-)Kosten etwas schwieriger dem Kunden in Rechnung gestellt werden können. Das funktioniert meist nur im Rahmen von sinnvoll gestalteten Serviceverträgen.

Field Service

Field Service nennt man alles, was draußen im Feld stattfindet. Eine große Serviceorganisation verfügt über eine Vielzahl an Technikern, die vor Ort beim Kunden, Probleme von Maschinen und Anlagen bearbeiten. Dabei sind Servicetechniker natürlich nicht nur mit Reparaturen beauftragt, sondern führen Installationen, Wartungen oder alle möglichen sonstigen Services durch. Field Service Management ist ein eigenes spannendes Feld, in dem es viele Optimierungschancen, aber auch vor allem viel Optimierungsbedarf bei Unternehmen gibt.